Krypto News

Grayscale passt das Krypto-Asset-Engagement in diversifizierten Fonds an

  • Avalanche und Polkadot schließen sich BTC, ETH und sechs weiteren Tokens im 480 Millionen Dollar schweren Digital Large Cap Fund des Vermögensverwalters für digitale Währungen an
  • Grayscale hatte im Januar 25 Vermögenswerte zu seiner Liste der in Betracht gezogenen Investitionen hinzugefügt

Grayscale Investments fügt seinen drei diversifizierten Fonds drei Kryptoanlagen hinzu und entfernt im Rahmen einer vierteljährlichen Neugewichtung zwei weitere aus den Produkten.

Der Digital Large Cap Fund des Vermögensverwalters hat Avalanche (AVAX) und Polkadot (DOT) gekauft, teilte die Firma Blockworks mit. Es wurden keine Token aus dem Fonds entfernt.

Der 2018 aufgelegte Fonds mit einem verwalteten Vermögen von 480 Millionen US-Dollar ermöglicht Anlegern ein Engagement in den oberen 70 % des Marktes für digitale Währungen.

AVAX und DOT haben laut den von Blockworks zusammengestellten Daten jeweils eine Marktkapitalisierung von über 24 Milliarden US-Dollar – auf Platz 10 bzw. 11.

Die beiden Kryptoassets vereinen Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Solana (SOL), Cardano (ADA), Uniswap (UNI), Chainlink (LINK), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) im Fonds. Zusammen beträgt die Allokation von AVAX und DOT im Fonds etwa 3,3 %.

Grayscale hat außerdem Cosmos (ATOM) zu seinem Smart Contract Platform Ex-Ethereum Fund hinzugefügt. Als Ergebnis der Neugewichtung wurden keine Vermögenswerte entfernt.

ATOM hat eine Marktkapitalisierung von rund 8,6 Milliarden US-Dollar, was die 23. höchste unter den Krypto-Token ist, vor LINK und hinter LTC.

Das Anlagevehikel, das Anlegern die Möglichkeit bietet, auf die größten Konkurrenten von Ethereum zu setzen, wurde letzten Monat auf den Markt gebracht. Die ursprünglichen Bestände des indexnachbildenden Fonds waren ADA, SOL, AVAX, DOT, Polygon (MATIC), Algorand (ALGO) und Stellar Lumens (XLM). ATOM macht jetzt etwa 5 % des Grayscale DeFi Fund aus.

Obwohl dem DeFi-Fonds von Grayscale keine Token hinzugefügt wurden, wurden zwei entfernt.

Laut einem Sprecher von Grayscale wurden sowohl SushiSwap (SUSHI) als auch Synthetix (SNX) aus dem Fonds ausgeschlossen, nachdem sie die Marktkapitalisierungsanforderungen nicht erfüllt hatten.

Die Marktkapitalisierung von SNX liegt nach Angaben von Blockworks bei etwas weniger als 1,4 Milliarden US-Dollar. Die Marktkapitalisierung von SUSHI beträgt rund 800 Millionen US-Dollar.

Der DeFi-Fonds wurde im vergangenen Juli aufgelegt und verfügt über ein Vermögen von etwa 8 Millionen US-Dollar. Die im Fonds verbleibenden Kryptoassets sind UNI, Aave (AAVE), Curve (CRV), MakerDAO (MKR), Amp (AMP), Yearn Finance (YFI) und Compound (COMP).

Grayscale hat 25 Vermögenswerte zu einer laufenden Liste von Investitionen hinzugefügt, die es Investoren im Januar zur Verfügung stellen möchte. Obwohl AVAX und DOT zuvor auf der Liste standen, wurde ATOM zu diesem Zeitpunkt hinzugefügt.

Das Unternehmen aktualisiert die Liste weiterhin, wenn das Ökosystem der digitalen Assets wächst, und überprüft weitere Assets, sagte Grayscale damals.

„Der Prozess der Schaffung eines Anlageprodukts, das den von uns bereits angebotenen ähnlich ist, ist ein komplexer, vielschichtiger Prozess“, sagte das Unternehmen in einer Erklärung. „Es erfordert eine umfassende Überprüfung und Überlegung und unterliegt unter anderem unseren internen Kontrollen, Verwahrungsvereinbarungen und regulatorischen Erwägungen.“


. .


Der Beitrag Grayscale passt Kryptoassets-Exposure in diversifizierten Fonds an ist keine finanzielle Beratung.

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"