Krypto News

Asset Manager sagt “Es ist eine außergewöhnliche Leistung” – Regulierung

Die Schweizer Finanzmarktaufsicht (FINMA) hat den ersten Schweizer Krypto-Fonds genehmigt. Es wird vom Vermögensverwalter Crypto Finance verwaltet und von der Seba Bank verwahrt. «Die FINMA hat erstmals einen Schweizer Fonds genehmigt, der hauptsächlich in Krypto-Assets investiert», teilte die Regulierungsbehörde mit.

Erster nach Schweizer Recht zugelassener Krypto-Fonds

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) gab am Mittwoch bekannt, dass sie “den ersten Kryptofonds nach Schweizer Recht genehmigt hat”. Die Aufsichtsbehörde führte aus:

Die FINMA hat erstmals einen Schweizer Fonds bewilligt, der hauptsächlich in Krypto-Assets investiert.

Die FINMA erklärte, dass der Fonds „Crypto Market Index Fund“ heißt und dass es sich um einen „Anlagefonds nach schweizerischem Recht der Kategorie ‚sonstige Fonds für alternative Anlagen‘ mit besonderen Risiken“ handele.

Die Finanzaufsichtsbehörde fügte hinzu, dass an die Genehmigung einige Anforderungen geknüpft seien. Beispielsweise darf der Fonds „nur in etablierte Krypto-Assets mit ausreichend großem Handelsvolumen investieren“. Darüber hinaus müssen die Investitionen über „etablierte Gegenparteien und Plattformen“ mit Sitz in Mitgliedsländern der Financial Action Task Force (FATF) erfolgen.

Die Crypto Finance (Asset Management) AG gab am Mittwoch unabhängig die Lancierung des von der FINMA genehmigten Schweizer Kryptofonds bekannt. Sie wird von der Fondsleitung Pvb Pernet von Ballmoos AG mit der Seba Bank AG als Depotbank und Crypto Finance als Manager verwaltet. Crypto Finance beschrieben:

Für Crypto Finance als erster Vermögensverwalter, der einen Schweizer Krypto-Anlagefonds lanciert hat, ist es eine aussergewöhnliche Leistung, diesen Krypto-Anlagefonds zusammen mit starken Schweizer Partnern zu lancieren.

Der Fonds ist qualifizierten Anlegern vorbehalten, wie Schweizer Vermögensverwaltungsbanken, Vermögensverwaltern, Pensionskassen und anderen professionellen Anlegern, „die zusammen mehrere Billionen CHF an Vermögen verwalten“, wie Crypto Finance detailliert ausführt und hinzufügt:

Dieser passive Anlagefonds von Crypto Finance bildet die Wertentwicklung des Crypto Market Index 10 ab, der von der SIX Swiss Exchange verwaltet wird.

Auf der Website der Börse heißt es: „Das Ziel des SIX Crypto Market Index 10 ist es, die Wertentwicklung der größten und liquidesten Krypto-Assets und -Token zuverlässig zu messen und einen investierbaren Benchmark für diese Anlageklasse bereitzustellen. Die Preise für die Krypto-Assets und -Token werden von mehreren Krypto-Börsen und Handelsplätzen bezogen.“

Unterdessen teilte die Seba Bank am Dienstag mit, dass ihr „die Bewilligung als Depotbank für schweizerische kollektive Kapitalanlagen gemäß Art. 72 KAG (KAG).“ Die Bank fügte hinzu: “Dies ist die erste Lizenz, die die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) einer Depotbank mit Fokus auf digitale Vermögenswerte in der Schweiz erteilt.”

Was halten Sie davon, dass die FINMA den ersten Schweizer Krypto-Fonds genehmigt? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Bildnachweise: Shutterstock, Pixabay, Wiki Commons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Abonniere uns auf Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"