Krypto News

Versorgungsunternehmen fordert 800.000 Dollar von Russen Mining Krypto mit billiger Energie – Mining Bitcoin-Nachrichten

Das größte Versorgungsunternehmen in Irkutsk will fast 800.000 US-Dollar von Eigentümern von Krypto-Farmen eintreiben, die angeblich einen Anstieg des Stromverbrauchs in der russischen Region verursacht haben. Der Versorger wirft den Minern vor, billigen Haushaltsstrom in einer eigentlichen Geschäftstätigkeit zu verbrennen.

Energieversorger verklagt Krypto-Miner vor Gericht

Irkutskenergosbyt, der örtliche Stromversorger im Oblast Irkutsk, hat 137 Klagen gegen Kunden eingereicht, die subventionierten Strom zum Prägen digitaler Währungen in Bergbauanlagen in Kellern und Garagen verwenden. Wenn die Fälle vor Gericht gebracht werden, hofft das Versorgungsunternehmen, 63 Millionen russische Rubel (über 790.000 US-Dollar) als Entschädigung zurückzufordern, berichtete Tass unter Berufung auf seinen Direktor Andrey Kharitonov.

Das Unternehmen sagt, dass diese Home-Miner unternehmerisch tätig sind, während sie für ihren Strom zu den Tarifen für die Bevölkerung zahlen, die viermal niedriger sind als die kommerziellen Tarife. Die Eigentümer der unterirdischen Kryptofarmen erhöhen auch die Belastung des Stromnetzes in Wohngebieten, was zu Ausfällen und Ausfällen führt Ausfälle.

Allein im Jahr 2021 seien über 1.200 Fälle von „grauem“ Mining identifiziert worden, sagte Kharitonov der Nachrichtenagentur. Von den 137 eingereichten Klagen wurden 19 Forderungen in Höhe von 21 Millionen Rubel befriedigt. Alle anderen Ansprüche werden noch geprüft und bisher sind keine Fälle verloren gegangen, führte er aus.

Die Exekutive wies darauf hin, dass das Schürfen von Kryptowährungen das Volumen der verbrauchten elektrischen Energie in der Region erheblich erhöht. Während die Kunden von Irkutskenergosbyt im Jahr 2020 etwa 7 Milliarden Kilowattstunden (kWh) verbrauchten, waren es im Jahr 2021 fast 8 Milliarden kWh. Gleichzeitig ist die Zahl der Privathaushalte und Mehrfamilienhäuser nahezu unverändert geblieben.

Der Energieversorger hat die höchste Konzentration von Bergbaubetrieben in den Bezirken Irkutsky und Shelekhovsky registriert. Die Stromtarife in diesen ländlichen Gebieten sind niedriger als in der Stadt Irkutsk. Mit nur 0,86 Rubel (0,01 $) pro kWh haben Haushalte in diesen Teilen der Region Zugang zum billigsten Strom in Russland, während Unternehmen 3,6 Rubel pro kWh bezahlen müssen.

Die vor Gericht unterlegenen Miner müssen nun nicht nur die Preisdifferenz für den bereits verbrauchten Strom bezahlen, sondern auch neue Verträge abschließen Irkutskenergosbyt zu handelsüblichen Preisen. Ihre Region wurde als „Bergbauhauptstadt Russlands“ bekannt, nachdem eine große Menge Bergbauausrüstung aus China importiert wurde, als Peking im Mai letzten Jahres ein landesweites Vorgehen gegen die Industrie einleitete.

Im Oktober 2021 trat der Gouverneur des Oblast Irkutsk, Igor Kobzev, bei steigende Anrufe Kryptowährungs-Mining als eine Art unternehmerische Tätigkeit anzuerkennen und Miner dazu zu bringen, höhere Stromtarife und Steuern zu zahlen. Im Dezember die Bundesregierung in Moskau dürfen Russische Regionen zur Festlegung lokaler Stromtarife in Wohngebieten.

Die Zukunft des Bergbaus in Russland, neben anderen kryptobezogenen Aktivitäten, ist noch unentschieden. EIN Arbeitsgruppe in der Staatsduma wurde beauftragt, Gesetze vorzubereiten, um die nach der Verabschiedung des Gesetzes „Über digitale Finanzanlagen“ verbleibenden Regelungslücken zu schließen. Letzte Woche, die Zentralbank von Russland vorgeschlagen das Verbot des Bitcoin-Mining im Rahmen eines pauschalen Krypto-Verbots aber Medienberichten zufolge aufgedeckt Ihre kompromisslose Haltung findet keine Unterstützung von anderen Regierungsinstitutionen.

Erwarten Sie, dass Russland das Krypto-Mining legalisiert und höhere Stromtarife für Miner einführt? Sagen Sie es uns im Kommentarbereich unten.

Versorgungsunternehmen fordert 800.000 Dollar von Russen Mining Krypto mit billiger Energie – Mining Bitcoin-Nachrichten, Krypto News Österreich

Lubomir Tassev

Lubomir Tassev ist ein Journalist aus dem technisch versierten Osteuropa, dem Hitchens Zitat gefällt: „Schriftsteller zu sein, ist das, was ich bin, und nicht das, was ich tue.“ Neben Krypto, Blockchain und Fintech sind die internationale Politik und Wirtschaft zwei weitere Inspirationsquellen.




Bildnachweis: Shutterstock, Pixabay, WikiCommons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"