Krypto News

USA verurteilen Bitcoin-Verkäufer zu 1 Jahr Gefängnis wegen Betrugs von Investoren – Regulation

Ein Bitcoin-Verkäufer wurde laut einer Mitteilung des US-Justizministeriums (DOJ) wegen Kundenbetrugs zu einem Jahr und einem Tag Gefängnis verurteilt. Der Mann nahm Geld von Kunden, gab ihnen aber nicht die vereinbarten Bitcoins.

Betrügerischer Bitcoin-Verkäufer landet im Gefängnis

Das US-Justizministerium (DOJ) gab letzte Woche bekannt, dass Michael Yusko zu einem Jahr und einem Tag Gefängnis verurteilt wurde, „weil er Kunden durch nicht lizenziertes Bitcoin-Geschäft betrogen hat“.

Der 47-jährige Einwohner von New Orleans verkaufte im Mai 2018 Bitcoin und andere Kryptowährungen an Kunden. „Yusko würde Kunden jeden Betrag an Bitcoin im Austausch gegen US-Dollar zu fünf Prozent über dem Marktpreis gegen eine Gebühr von fünf Prozent versprechen“, so das DOJ detailliert und betonte, dass er Transaktionen nicht durchgeführt habe.

Nach Angaben des Justizministeriums beschwerten sich Kunden anschließend über ihre Bitcoin-Käufe und erklärten:

Yusko hatte sie betrogen, indem er ihnen nicht die vereinbarte Bitcoin gab, nachdem er ihr Geld genommen hatte.

Darüber hinaus hat der Einwohner von New Orleans sein Unternehmen nicht als Geldtransferunternehmen beim Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) des Finanzministeriums registriert, fügte das DOJ hinzu und führte aus:

Yusko wies seine Kunden auch an, keinem Bankangestellten mitzuteilen, dass der Zweck ihrer Überweisung der Kauf von Kryptowährung sei.

Das DOJ stellte fest, dass sich der Bitcoin-Verkäufer in diesem Fall gemäß einer Plädoyer-Vereinbarung schuldig bekannt und „zugegeben hatte, für Verluste in Höhe von 201.399,00 USD für die Opfer verantwortlich zu sein“, schloss das DOJ:

Richter Ashe verurteilte Yusko zu einem Jahr und einem Tag Gefängnis sowie zu drei Jahren überwachter Freilassung und einer obligatorischen Sonderprüfungsgebühr von 100 US-Dollar. Als Teil seiner Strafe wurde Yusko angewiesen, den Opfern eine vollständige Rückerstattung in Höhe von 411.009,00 $ zu leisten.

Glauben Sie, dass dieser Bitcoin-Verkäufer für ein Jahr ins Gefängnis gehen sollte? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

USA verurteilen Bitcoin-Verkäufer zu 1 Jahr Gefängnis wegen Betrugs von Investoren – Regulation, Krypto News Österreich

Kevin Helms

Als Student der österreichischen Wirtschaftswissenschaften entdeckte Kevin Bitcoin im Jahr 2011 und ist seitdem ein Evangelist. Seine Interessen liegen in der Bitcoin-Sicherheit, Open-Source-Systemen, Netzwerkeffekten und der Schnittstelle zwischen Ökonomie und Kryptographie.




Bildnachweis: Shutterstock, Pixabay, WikiCommons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"