Krypto News

Small-Cap-Kryptos erholen sich, während die Märkte versuchen, sich zu erholen

  • In der vergangenen Woche befanden sich 72 der Top-100-Kryptowährungen nach Marktwert im grünen Bereich
  • Blue Chips Bitcoin und Ether hatten zu kämpfen und fielen um 14 % bzw. 5 %

Fast drei Viertel der Top-100-Kryptowährungen haben in der vergangenen Woche an Wert gewonnen, da die Märkte für digitale Vermögenswerte ihren ersten Hinweis auf einen lokalen Tiefpunkt zeigen.

Native Token für die Krypto-Derivateplattform Synthetix (SNX) und das Internet of Things-Netzwerk Helium (HNT) dominierten die Top 100 der digitalen Vermögenswerte nach Marktwert und stiegen in der vergangenen Woche um 37 % bzw. 32 %. Das Move-to-Earn-Projekt StepN (GMT) belegte mit knapp 32 % den dritten Platz.

Blue-Chip-Kryptoassets Bitcoin und Ether hingegen fielen in den letzten sieben Tagen um 14 % und 5 %. Bitcoin (BTC) war laut den von Blockworks zusammengestellten TradingView-Daten der fünftschlechteste digitale Vermögenswert unter den Top 100, die insgesamt um durchschnittlich 7 % stiegen.

GLMR, die Token-Plattform von Polkadot für intelligente Verträge, Moonbeam, hat am stärksten gelitten – sie verlor fast ein Viertel ihres Wertes. Convexs Belohnungstoken CVX belegte mit einem Rückgang von 20 % den zweiten Platz, ebenso wie Monero. Der Token von Nexo schnitt mit 15 % nur geringfügig schlechter ab als BTC.

Die BTC-Dominanz – die misst, wie viel Bitcoin an der gesamten Krypto-Marktkapitalisierung ausmacht – ging aufgrund der relativen Underperformance von Bitcoin um 7,5 % zurück und liegt jetzt bei 44,25 %. Die Dominanz von Ether (ETH) blieb unverändert, obwohl sie im letzten Monat um 20 % gefallen ist.

„Ich denke, was diese Baisse von der letzten im Jahr 2017 unterscheidet, ist der Ausverkauf bei Blue Chips, der die Anleger verwirrt, insbesondere auf institutioneller Seite“, sagte Martin Leinweber, Produktstratege für digitale Vermögenswerte beim Indexhersteller VanEck MarketVector.

„Normalerweise schneiden Altcoins bei einem Ausverkauf schlechter ab als BTC und ETH – diesmal sinkt die BTC-Dominanz, da die Märkte zusammenbrechen“, fügte Leinweber hinzu und stellte fest, dass die meisten Altcoins bereits 90 % ihres Wertes verloren haben.

Dennoch führten die relative Größe und die Underperformance der beiden Top-Kryptowährungen dazu, dass der Gesamtmarkt etwa 5 % seines Gesamtwerts verlor und zum ersten Mal seit Januar 2021 unter 900 Milliarden US-Dollar fiel.

Stablecoins machen jetzt jedoch einen größeren Teil des Kryptomarktes aus, sowohl mit Tether (USDT) als auch mit USD Coin (USDC) Dominanz steigt um etwa 5 %. Die DAI-Dominanz wuchs sogar noch weiter und stieg in der vergangenen Woche um fast 8 %.

Diese Schritte erfolgen, obwohl Tether etwa 4,5 Milliarden US-Dollar aus dem Umlaufangebot von USDT entfernt hat, was wahrscheinlich auf einen Zustrom von Rücknahmen zurückzuführen ist, was einer Reduzierung um 6 % entspricht.

Unterdessen fügte USDC seinem Angebot tatsächlich 1,8 Milliarden US-Dollar hinzu – etwas mehr als 3 % – ein Markttrend, der anhält, seit der Zusammenbruch von Terras algorithmischem Stablecoin UST eine allgemeine Verlagerung hin zu als sicherer angesehenen Stablecoins auslöste.

Herauszoomen

Alternativen zu Bitcoin und Ether mögen rosig erscheinen, wenn sich der Markt erholt, aber sie sind im vergangenen Monat neben BTC und ETH immer noch tief in den roten Zahlen.

Tatsächlich waren am Montagmorgen in den letzten 30 Tagen nur drei digitale Assets im grünen Bereich: HNT (37,5 %), BSV (25 %) und der native Token LEO von Bitfinex (8 %) – letzterer setzt seine Entwicklung fort Sternenjahr.

Jeder andere Token in den Top 100 (mit Ausnahme von Stablecoins, Wrapped Tokens und Stacked Assets) war für den Monat immer noch fest im Minus, da die Krypto-Asset-Märkte insgesamt um 30 % einbrachen oder 387 Milliarden Dollar an repräsentativem Wert verloren.

Der native Token für Lido DAO – die Staking-Plattform im Mittelpunkt der Kontroverse um Staking-Ether (stETH) – war das am schlechtesten abschneidende Top-Digital-Asset des Monats und verlor fast 65 % seines Wertes.

Bancors nativer Token BNT war der nächste mit einem Minus von 62 %, während CVX von Convex um 58 % einbrach. Im Durchschnitt haben die Top 100 im vergangenen Monat etwa 30 % verloren. BTC fand sich genau in der Mitte wieder, während ETH mit 43 % im Minus weit unterdurchschnittlich abschneidet.

BTC bei 20.000 $ und ETH bei 1.000 $ sind die Niveaus, die man beobachten sollte, kommentierte Samir Kerbage, Chief Product and Technology Officer bei Hashdex, gegenüber Blockworks und fügte hinzu, dass es mehr als nur Liquidationen und Angst seien, die Kryptoasset-Investoren antreibe.

„Wenn diese psychologisch bedeutsamen Niveaus verloren gehen, sehen wir möglicherweise eine erhebliche Angst auf dem Markt, die den kurzfristigen Preis stärker unter Druck setzen könnte. Was wir jetzt an den Märkten sehen, ist wahrscheinlich, dass Anleger Long-Positionen auflösen oder Short-Positionen aufbauen, um dieses potenzielle Ausverkaufsszenario zu antizipieren“, sagte Kerbage.


. .


Der Beitrag Small Cap Cryptos Bounce as Markets Attempt Recovery ist keine finanzielle Beratung.

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"