Krypto News

Russische Regierung verfolgt Krypto-Transaktionen mit Hilfe der Anti-Drogen-Organisation –

Russische Institutionen haben auf einen Anruf von . reagiert eine öffentliche Bewegung für gemeinsame Anstrengungen zur Kryptowährungstransfers im Zusammenhang mit dem Drogenhandel identifizieren. Die Anti-Drogen-Organisation Stopnarkotik hat kürzlich das Innenministerium und die Zentralbank gebeten, angebliche Verbindungen zwischen der von den USA sanktionierten Krypto-Börse Suex und einem in der Region tätigen Darknet-Markt zu untersuchen.

Russische Behörden reagieren auf die Aufforderung von Stopnarkotik, gegen den Drogenhandel vorzugehen

Das Innenministerium der Russischen Föderation (MVD) und die Bank of Russia haben eine Zusammenarbeit mit der Allrussischen Öffentlichen Bewegung vereinbart Stopnarkotik zur Identifizierung von Finanzströmen mit Kryptowährungen, die als Ergebnis von Arzneimittelverkäufen erhalten wurden. Das russische Online-Nachrichtenportal Lenta.ru berichtete über die Einigung und zitierte einen Brief eines hochrangigen MVD-Beamten.

Der von Generalmajor Andrei Yanishevsky, dem Leiter der Abteilung für Drogenkontrolle im Innenministerium, unterzeichnete Brief wurde nach einem Arbeitstreffen mit Vertretern der Anti-Drogen-Organisation herausgegeben. Es kommt als Reaktion auf die Aufforderung von Stopnarkotik an die beiden Institutionen, eine Untersuchung durchzuführen, die sich auf Suex, einen in Russland ansässigen OTC-Krypto-Broker, und seine Verbindungen zu anderen Unternehmen und Banken konzentriert.

Im September hat das US-Finanzministerium auf die schwarze Liste gesetzt die in Tschechien registrierte Gesellschaft Suex OTC sro, die von physischen Büros in Moskau und Sankt Petersburg aus tätig ist. Die Krypto-Plattform wird verdächtigt, Hunderte Millionen Dollar in . zu verarbeiten coin Transaktionen im Zusammenhang mit Betrug, Ransomware-Angriffen, Darknet-Märkten und dem berüchtigten russischen BTC-e Austausch.

Seit seiner Einführung im Jahr 2018 soll Suex über 481 Millionen US-Dollar erhalten haben BTC allein. Fast 13 Millionen US-Dollar kamen von Ransomware-Betreibern wie Ryuk, Conti und Maze, über 24 Millionen US-Dollar wurden von Krypto-Betrug wie Finiko, 20 Millionen US-Dollar kamen von Mixern und weitere 20 Millionen US-Dollar aus Darknet-Märkten wie der auf Russland ausgerichteten Hydra, dem Blockchain-Forensikunternehmen Chainalysis, das in a . beschrieben wird Prüfbericht.

In seinem Ersuchen an die russischen Behörden nach der Ankündigung der US-Sanktionen stellte Stopnarkotik fest, dass Suex „an Geldwäsche für die größte Drogenhandelsplattform beteiligt“ gewesen sei. Die Organisation wies darauf hin, dass sich der Drogenhandel auf dem Markt in der Russischen Föderation auf schätzungsweise 1,5 Milliarden Dollar pro Jahr oder mehr beläuft.

Es erwähnte auch den Namen eines der Mitbegründer von Suex und hob seine angebliche hervor Verbindungen mit anderen Krypto-Unternehmen und Finanzinstituten wie Exmo, einer großen Börse für digitale Vermögenswerte in Osteuropa, dem Finanzdienstleistungsunternehmen Qiwi, einem führenden Zahlungsanbieter in Russland und den GUS Länder sowie die in der Ukraine ansässige Concord Bank.

Stopnarkotik bat die Bank of Russia, ihre Einschätzung zu dieser Angelegenheit abzugeben, zu prüfen, ob die Geschäfte von Suex und anderen Unternehmen in Übereinstimmung mit dem Gesetz in Russland durchgeführt werden, und erwäge, russische Zahlungen an eine ukrainische Organisation zu blockieren.

„Wir haben eine Antwort vom Innenministerium und der Zentralbank erhalten. Wir hatten auch ein persönliches Gespräch mit dem Innenministerium, um zu verstehen, wie wir Informationen erhalten, auch über Geldwäsche“, wird der Vorsitzende der Bewegung, Sergej Polozov, zitiert. Er fügte hinzu, dass das russische Innenministerium bereit sei, die Daten von Stopnarkotik zu akzeptieren und mit der Organisation zusammenzuarbeiten.

Erwarten Sie, dass sich die Zusammenarbeit zwischen Stopnarkotik und russischen Regierungsinstitutionen weiterentwickeln wird? Sagen Sie es uns im Kommentarbereich unten.

Bildnachweise: Shutterstock, Pixabay, Wiki Commons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Abonniere uns auf Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"