AnalyseKrypto News

Neue SEC, gleiche Geschichte. US SEC verschiebt Entscheidungen über vier Bitcoin-ETF-Anträge bis Ende des Jahres

Die SEC der Vereinigten Staaten hat die Entscheidungen über vier Bitcoin-ETF-Anträge erneut verschoben, wobei die Krypto-Community nun daran gewöhnt ist, dass die Regulierungsbehörde solche Schritte macht

SEC verschiebt Entscheidungen zu vier Bitcoin-ETF-Vorschlägen

Die United States Securities and Exchange Commission (SEC) gab am Wochenende bekannt, dass sie bis Ende des Jahres keine Entscheidungen über vier Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF)-Anträge treffen wird.

Die Kryptowährungs-Community war optimistisch, dass die US-SEC unter der Führung von Gary Gensler Kryptowährungen positiv sehen und zumindest einen Bitcoin-ETF genehmigen würde. Dieser Optimismus ist der Grund, warum in den letzten Monaten zahlreiche Investmentfirmen Bitcoin- und Ether-ETF-Vorschläge bei der SEC eingereicht haben.

Es hat jedoch nicht so geklappt, wie Krypto-Enthusiasten erwartet hatten. Die Regulierungsbehörde muss noch einen einzigen Krypto-ETF-Antrag genehmigen, und Gensler arbeitet hart daran, den breiteren Kryptowährungsraum zu regulieren.

Die SEC, noch einmal, seine Entscheidungen verschoben auf vier Bitcoin-ETF-Anwendungen. Die Entscheidungsfrist der Anträge von Global X, Valkyrie, WisdomTree und Kryptoin wurde auf den 21. November, 8. Dezember, 11. Dezember bzw. 24. Dezember verschoben. Die SEC hatte zuvor ihren Überprüfungszeitraum für Valkyrie, WisdomTree und Kryptoin verlängert.

Die Regulierungsbehörde hat die Angewohnheit, den Überprüfungszeitraum der Bitcoin-ETF-Anträge zu verlängern, bevor sie sie schließlich ablehnt. Nach Angaben der SEC hält sie es für angemessen, einen längeren Zeitraum für die Prüfung der Bitcoin-ETF-Anträge festzulegen, bevor sie über ihre Genehmigung oder Ablehnung entscheiden kann.

Gensler bevorzugt einen Bitcoin-Futures-ETF

Gary Gensler, der Vorsitzende der SEC, hat bei zahlreichen Gelegenheiten erklärt, dass er bevorzugt einen ETF das die Anlageprodukte von Bitcoin verfolgt und nicht den Spotpreis der Kryptowährung. Er beklagte, dass es im Kryptowährungsraum immer noch ein Element der Preismanipulation gebe, was einen Bitcoin-ETF für die Anleger ziemlich riskant mache.

BTC/USD-Chart. Quelle: FXEMPIRE

Trotzdem muss die SEC die auf ihrem Tisch liegenden Vorschläge für Bitcoin-Futures-ETFs noch prüfen oder genehmigen. Der Preis von Bitcoin ist in den letzten 24 Stunden um weniger als 1% gefallen, wird aber immer noch über 47.000 USD gehandelt. Der breitere Kryptowährungsmarkt erholte sich am Wochenende und könnte in den kommenden Stunden und Tagen höher steigen.

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Abonniere uns auf Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"