Krypto News

Maker-Mitbegründer nennt UST und MIM „solide Ponzis“, die auf Null gehen werden –

Rune Christensen, einer der Gründer von Maker, der dezentralisierten autonomen Organisation hinter der Steuerung von Stablecoin DAI, hat sich gegen zwei Konkurrenten ausgesprochen. Er erklärte, dass UST, Terras an Dollar gebundener Stablecoin, und MIM, ein weiterer besicherter Stablecoin, „solide Ponzis“ seien und dass der Bärenmarkt ihre Preise schließlich gegen Null führen würde.

Maker-Mitbegründer ruft Mitbewerber heraus

Rune Christensen, einer der Mitbegründer der Organisation hinter der Schaffung und Entwicklung von DAI, einem dezentralisierten Stablecoin, hat zwei Konkurrenten ausgerufen. Christensen angegeben dass er es leid war, von UST- und MIM-„Antwort-Jungs“ auf Twitter genervt zu werden, und seine Meinung zu diesen beiden relativ neuen Stablecoins zum Ausdruck brachte und sie mit DAI verglich. Christensen angegeben:

Schau, UST und MIM sind solide Ponzis und das respektiere ich. Damit kann man sicher gutes Geld verdienen. Aber sie sind nicht auf Widerstandsfähigkeit ausgelegt und werden auf 0 gehen, sobald sich der Markt wirklich dreht.

Christensen führte aus, indem er darauf hinwies, dass DAI auf Widerstandsfähigkeit ausgelegt sei, während er feststellte, dass das Projekt das vertrauenswürdigste ist, wenn es um intelligente Verträge und Sicherheiten geht. Allerdings UST umgedreht DAI als das wertvollste Stablecoin-Projekt im Dezember. Dennoch belegt DAI nach Marktkapitalisierung den zweiten Platz unter den dezentralisierten Stablecoin-Projekten.

Anders konstruiert

Während MIM, UST und DAI dem Namen nach alle dezentralisierte Stablecoins sind, ist jeder von ihnen anders konstruiert. Während DAI und MIM besicherte Stablecoins sind – das heißt, es gibt andere Vermögenswerte, die ihren Wert im Falle eines Ausverkaufs decken – ist UST eine reine algorithmische Stablecoin, deren Bindung durch Arbitrage-Anreize aufrechterhalten wird.

Die Kritik an diesen besicherten Stablecoins ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass einige der Fonds, die die Vermögenswerte stützen, aus zentralisierten Stablecoins bestehen. Tatsächlich, laut einer Grafik bereitgestellt von Christensen sind 37,4 % der generierten DAI mit USDC besichert. Christensen wies jedoch darauf hin, dass MIM in dieser Hinsicht ebenfalls Probleme habe, und deutete auf die Möglichkeit hin, dass es einen höheren Prozentsatz seiner Unterstützung basierend auf zentralisierten Stablecoins haben könnte.

Der Stablecoin-Sektor wuchs massiv letztes Jahr, mit USDT, die größte Stablecoin auf dem Markt, die von einer Marktkapitalisierung von 20 Milliarden US-Dollar zu Beginn des Jahres 2020 auf eine Kapitalisierung von fast 80 Milliarden US-Dollar ab 2021 angestiegen ist. Aber dezentralisierte Alternativen wuchsen noch mehr, da die UST ihre Marktkapitalisierung um mehr als das 50-fache vervielfachte. Auf die gleiche Weise hat es MIM seit seiner Gründung im vergangenen September geschafft, eine Kapitalisierung von 4,6 Milliarden US-Dollar zu erreichen.

Was halten Sie von den Aussagen des Maker-Mitbegründers zu UST und DAI? Sagen Sie es uns im Kommentarbereich unten.

Maker-Mitbegründer nennt UST und MIM „solide Ponzis“, die auf Null gehen werden –, Krypto News Österreich

Sergio Goschenko

Sergio ist ein Kryptowährungsjournalist mit Sitz in Venezuela. Er beschreibt sich selbst als spät am Spiel, als er im Dezember 2017 in die Kryptosphäre eintrat. Er hat einen Computer-Engineering-Hintergrund, lebt in Venezuela und ist auf gesellschaftlicher Ebene vom Kryptowährungsboom betroffen über den Krypto-Erfolg und wie er den Nichtbanken und Unterversorgten hilft.

Bildnachweise: Shutterstock, Pixabay, Wiki Commons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Abonniere uns auf Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"