Krypto News

Hacker kompromittieren Webportal Bitcoin.org – DNS-Hijack ersetzt Website durch BTC-Doubler-Betrug –

Am Donnerstag teilte der pseudonyme Betreiber von Bitcoin.org der Öffentlichkeit auf Twitter mit, dass das Webportal „kompromittiert“ wurde. Der Betreiber, Cobra, erklärte, dass die Hacker in der Lage seien, ein Bitcoin-Doppler-Betrugsmodell zu implementieren, und betonte, dass die Website für „ein paar Tage“ nicht verfügbar sein würde.

Website-Betreiber Cobra warnt, dass Bitcoin.org kompromittiert wurde

Der mysteriöse Betreiber des Webportals Bitcoin.org, Cobra, ist erneut umstritten. Nach Angaben des pseudonymen Betreibers der Website wurde Bitcoin.org angegriffen. „Bitcoin.org wurde kompromittiert“, Cobra getwittert am frühen Donnerstagmorgen (EST). “[I am] untersucht derzeit, wie die Hacker das Betrugsmodell auf der Website aufstellen. Kann für ein paar Tage ausfallen.“

Das Betrugsmodell, von dem Cobra spricht, ist ein Verdoppler-Betrug das versucht, Menschen dazu zu verleiten, einen Bruchteil von Bitcoin einzuzahlen, mit dem Versprechen, die Einzahlung zu verdoppeln. Natürlich erhalten Opfer, die Gelder in den Doubler-Betrug einzahlen, nie die doppelte Belohnung, da die Hacker einfach alle Gelder nehmen, nachdem sie sich zu etwas Wertvollem angesammelt haben.

Nach auf ein Konto konnten die Betrüger 17.000 US-Dollar in Bitcoin (BTC) während die falsche Seite online war. Einige haben gesagt, dass die betrügerische Brieftasche nicht so viel Geld verdient hat, wie auf der Website angezeigt.

„Für den Kontext haben 3 Personen 100 US-Dollar gesendet, 1 Person hat etwa 200 US-Dollar gesendet, der Rest (0,4 ). BTC) scheint gesendet worden zu sein, um das ‘Werbegeschenk’ legitim erscheinen zu lassen, so wahrscheinlich [a] die eigenen Münzen des Betrügers“, eine Person erwähnt.

Angriff scheint DNS-Hijack zu sein, Cobra beschwert sich bei Cloudflare

Der Betreiber hinter der Website nuke.asia sagte, dass die Übernahme höchstwahrscheinlich „Social Engineering“ war.

„Anscheinend wurde die Domain übernommen“, Charles von nuke.asia genannt. „Die WHOIS-Informationen wurden zum Zeitpunkt des Hacks aktualisiert, die Nameserver + DNS wurden geändert, und wenn Sie versuchen, eine der tatsächlichen Seiten außer dem Index zu besuchen, erhalten Sie einen 404. Es ist eine völlig andere Website, abgesehen von der Domain Name.”

Inzwischen war auch Cobra twittern an die Firma Cloudflare um Hilfe. „Bitcoin.org wurde noch nie gehackt. Und dann ziehen wir zu Cloudflare und zwei Monate später werden wir gehackt. Können Sie auch erklären, wohin Sie meinen Verkehr geleitet haben? Weil mein aktueller Server währenddessen keinen Verkehr hatte [the] hacken. @Cloudflare @eastdakota“, sagte Cobra. Dann fragte jemand Cobra, ob seine Konten kompromittiert wurden. Kobra betont:

Nein, nichts. Keines meiner Konten scheint kompromittiert zu sein. Der Server ist auch in Ordnung (er bekam während des Hacks nicht einmal Verkehr). Die Angreifer scheinen lediglich einen Fehler im DNS ausgenutzt zu haben.

Was halten Sie davon, dass Bitcoin.org von Hackern kompromittiert wird, die die Hauptseite der Website durch einen Doubler-Betrug ersetzt haben? Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema in den Kommentaren unten mit.

Bildnachweise: Shutterstock, Pixabay, Wiki Commons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Abonniere uns auf Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"