Krypto News

Gründer von Coin Signals Funds bekennt sich bei Krypto-Betrug schuldig – droht mit bis zu 10 Jahren Gefängnis – News

Der Gründer und Manager mehrerer Kryptowährungsfonds hat sich schuldig bekannt um Investoren zu seinem Krypto-Investitionsbetrug zu locken. Nach Angaben des US-Justizministeriums (DOJ) verloren seine Fonds ständig Geld und sein Betrug hinterließ bei den Anlegern einen Verlust von 5 Millionen US-Dollar.

Investoren betrogen zu Investitionen in Coin Fonds von Signalen

Das US-Justizministerium (DOJ) gab am Dienstag bekannt, dass Jeremy Spence (alias Coin Signals) hat sich in einem betrügerischen Kryptowährungsanlagesystem schuldig bekannt.

Spence habe „über 5 Millionen US-Dollar von mehr als 170 Einzelinvestoren für verschiedene von ihm betriebene Kryptowährungsfonds angefordert, nachdem er im Zusammenhang mit diesen Fonds falsche Angaben gemacht hatte“, erklärte das DOJ. Spence war berechnet im Juni.

US-Staatsanwalt Damian Williams im Detail:

Jeremy Spence, a/k/a, ‘Coin Signale“, gab heute zu, Investoren zu seinem Kryptowährungs-Investitionsbetrug zu locken, indem er fiktive historische Renditen von bis zu 148% anpries.

„In Wirklichkeit haben Spences Investitionen ständig Geld verloren, und sein Betrug hinterließ den Anlegern einen Verlust von 5 Millionen US-Dollar“, fuhr das Justizministerium fort.

Spence bat um Investoren für mehrere Kryptowährungs-Investmentfonds, die er von November 2017 bis April 2019 erstellt und verwaltet hat. Seine größten und aktivsten Fonds waren Coin Signale Bitmex Fund (CS Mex Fund), Coin Signals Alternative Fund (CS Alt Fund) und Coin Signale für langfristigen Fonds.

Das Justizministerium stellte fest:

Anleger, die sich an einem Fonds beteiligen wollten, würden Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum an Spence überweisen, damit Spence sie investieren kann.

„Um seine Handelsverluste zu verbergen, hat Spence neue Investorengelder verwendet, um andere Investoren auf eine Ponzi-ähnliche Weise zurückzuzahlen“, beschrieb das DOJ und fügte hinzu, dass er „Kryptowährung im Wert von etwa 2 Millionen US-Dollar an die Anleger im Wesentlichen aus Mitteln verteilte, die zuvor von anderen Anlegern eingezahlt wurden. ” Das Justizministerium führte aus:

Der 25-jährige Spence bekannte sich des Warenbetrugs schuldig, der mit einer Höchststrafe von zehn Jahren Gefängnis bedroht ist.

Was halten Sie von diesem Fall? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Bildnachweise: Shutterstock, Pixabay, Wiki Commons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"