Krypto News

Gemini tritt der wachsenden Liste von Krypto-Börsen bei, die inmitten des Abschwungs Personal abbauen

  • Gemini hat erst im Februar Risikokapitalfonds aufgebracht, aber es ist dem Einbruch immer noch nicht ausgewichen
  • Die Kryptobörsen BitMEX, Buenbit, Bitso haben alle in den letzten Monaten Personal abgebaut

Gemini, die von den „ersten Bitcoin-Milliardären“ Tyler und Cameron Winklevoss gegründete Kryptofirma, baut 10 % ihres Personals ab.

In einem Memo, das am Dienstag an Gemini-Mitarbeiter gesendet wurde, nannten die Zwillinge den anhaltenden Krypto-Abschwung neben makroökonomischen und geopolitischen Faktoren als Gründe für die Verkleinerung, berichteten sie Bloomberg.

Die Winklevosses bezeichneten das aktuelle Krypto-Klima als „Kontraktionsphase“, die sich nun „in eine Phase der Stasis einpendelt“, ein Punkt im Marktzyklus, der als „Krypto-Winter“ bekannt geworden ist.

Bitcoin und Ether sind im bisherigen Jahresverlauf um 37 % bzw. 51 % gefallen. Die Gesamtmarktkapitalisierung von Crypto ist in den letzten acht Wochen in Folge gesunken – von rund 2,13 Billionen US-Dollar auf 1,23 Billionen US-Dollar.

Gemini verfügt über mehrere operative Komponenten, darunter Krypto-Börsen (sowohl für Privatkunden als auch für institutionelle Kunden), Depotdienste und außerbörslichen Handel. Die physischen Büros sind heute geschlossen, und die von den Entlassungen betroffenen Mitarbeiter sollen laut Bloomberg Kalendereinladungen zu Remote-Meetings erhalten, um Trennungspakete (einschließlich Gesundheitsleistungen) zu besprechen.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in New York wird Berichten zufolge am Freitag ein größeres Treffen abhalten, um seine Zukunft zu besprechen. Es gibt kein Wort darüber, wie viele Mitarbeiter ihren Job verlieren werden; LinkedIn schätzt die Mitarbeiterzahl von Gemini auf etwas mehr als 1.000.

Gemini hat laut Angaben zuletzt im Februar Spenden gesammelt Crunchbase, eine private Runde, die von dem von Tim Draper mitbegründeten Risikokapitalfonds Draper Dragon beigesteuert wurde. Davor eine 400-Millionen-Dollar-Runde unter Führung des Hedgefonds Morgan Creek Digital geschätzt Zwillinge bei 7,1 Milliarden US-Dollar.

Die Kürzungen erfolgen trotz einer kürzlichen Reihe von Risikokapitalbeschaffungen in diesem Bereich, einschließlich des Mammutfonds von Andreessen Horowitz in Höhe von 4,5 Milliarden US-Dollar. Angesichts der Flut von Entlassungsankündigungen im vergangenen Monat könnte das Ökosystem jedoch bald weitere Kürzungen erfahren.

Gemini ist nicht der erste, der in diesem Jahr Mitarbeiter entlassen muss. Im April Krypto-Derivateplattform BitMEX Baracke 75 Mitarbeiter (etwa ein Viertel der Belegschaft); Die argentinische Börse Buenbit entließ 80 Mitarbeiter – fast die Hälfte ihres Dienstplans – während die lateinamerikanische Bitso ebenfalls 80 Mitarbeiter entließ, was 11 % ihres Personals entspricht.

Obwohl es sich nicht unbedingt um eine Krypto-Börse handelt, ist es auch der Discount-Broker Robinhood (der eine eigene Krypto-Abteilung hat). gelegt 9% seiner Vollzeitbeschäftigten im April abgebaut, was auf rund 300 Personen geschätzt wird. Die Kryptoindustrie erlebte während des vorangegangenen Kryptowinters von 2019 bis 2020 eine ähnlich weit verbreitete Verkleinerung.

Die wachsende Entlassungswelle ist jedoch noch nicht ganz bei Coinbase angekommen Berichte sind aufgetaucht, die darauf hindeuten, dass die führende US-Börse die Einstellung von Mitarbeitern für zwei Wochen einfrieren und Kostensenkungsmaßnahmen durchsetzen würde, nachdem sie im Mai schwache Gewinne veröffentlicht hatte.


. .


Der Beitrag Gemini tritt der wachsenden Liste von Krypto-Börsen bei, die Personal inmitten des Abschwungs abbauen, ist keine finanzielle Beratung.

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"