Krypto News

Estland bietet an, Krypto-Erfahrungen mit den USA zu teilen, um Best Practices für digitale Vermögenswerte zu identifizieren – Regulierung

Der estnische Finanzminister Keit Pentus-Rosimannus hat angeboten, in einem Gespräch mit Finanzministerin Janet Yellen die Erfahrungen seines Landes bei der Regulierung von Kryptowährungen mit den USA zu teilen.

Estland bietet an, Krypto-Erfahrungen mit den USA zu teilen

US-Finanzministerin Janet Yellen und der estnische Finanzminister Keit Pentus-Rosimannus diskutierten Berichten zufolge während eines Videoanrufs am Freitag über die Regulierung der Kryptowährung. Zu den Themen, die von den beiden diskutiert wurden, gehörte Estlands vorgeschlagene neue Kryptowährungsverordnung, berichtete ERR News.

„Die USA sind einer der wichtigsten Partner Estlands im Sicherheitsbereich und auch in Finanzfragen. Wir legen großen Wert auf die Zusammenarbeit mit den USA bei der Geldwäscheprävention, einschließlich deren Beratung zu Risikoanalysesystemen“, kommentierte die estnische Finanzministerin nach dem Telefonat mit Yellen. Sie detailliert:

Ich habe dem US-Finanzminister vorgeschlagen, dass Estland seine Erfahrungen teilen kann, um bewährte Verfahren zu ermitteln. Wir diskutierten auch Möglichkeiten der Zusammenarbeit bei der Umsetzung der FATF [Financial Action Task Force] und Regulierung kryptografischer Vermögenswerte.

Estland arbeitet derzeit an einem Kryptowährungsgesetz, das, falls es verabschiedet wird, die Transparenz erhöhen und gleichzeitig die Anonymität von Kryptotransaktionen verringern wird, einschließlich solcher mit Bitcoin und nicht fungiblen Token (NFTs), erklärte der Minister. Sie stellte fest, dass das neue Gesetz eine effektivere Überwachung des Kryptosektors ermöglichen wird.

Finanzminister Pentus-Rosimannus meinte: „Im Bereich der virtuellen Währungen suchen die meisten Länder derzeit nach Lösungen, die eine transparente und anlegerfreundliche Entwicklung des schnell wachsenden Sektors ermöglichen können.“

Der Minister fuhr fort: „Estland hat die Risiken dieses Sektors frühzeitig erfasst und erkannt“, fügte hinzu:

Wir freuen uns über eine breitere internationale Zusammenarbeit, um die besten Praktiken für deren Verwaltung zusammenzuführen.

Was halten Sie davon, dass Estland seine Krypto-Erfahrung mit den USA teilt? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Estland bietet an, Krypto-Erfahrungen mit den USA zu teilen, um Best Practices für digitale Vermögenswerte zu identifizieren – Regulierung, Krypto News Österreich

Kevin Helms

Kevin, ein Student der österreichischen Wirtschaftswissenschaften, fand Bitcoin im Jahr 2011 und ist seitdem ein Evangelist. Seine Interessen liegen in der Bitcoin-Sicherheit, Open-Source-Systemen, Netzwerkeffekten und der Schnittstelle zwischen Ökonomie und Kryptographie.




Bildnachweise: Shutterstock, Pixabay, Wiki Commons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Abonniere uns auf Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"