Krypto News

Der nigerianische Gesetzgeber drängte darauf, eine Regulierung der Kryptoindustrie in Betracht zu ziehen, nachdem er vorgeschlagen hatte, Ponzi-Betreiber inhaftieren zu lassen – Emerging Markets

Der Vorsitzende der nigerianischen Blockchain-Vereinigung, Senator Ihenyen, hat die Gesetzgeber des Landes – die derzeit auf eine Überarbeitung des Wertpapiergesetzes drängen – aufgefordert, Gesetze zur Regulierung der Kryptoindustrie in Erwägung zu ziehen.

Das vorgeschlagene Gesetz erwähnt Kryptowährungen nicht ausdrücklich

Während der nigerianische Gesetzgeber über einen Gesetzentwurf debattiert, der eine zehnjährige Haftstrafe für Betreiber von Ponzi-Systemen vorschlägt, hat Senator Ihenyen, der Anführer einer nigerianischen Blockchain-Lobbygruppe, die Gesetzgeber des Landes aufgefordert, die Ausarbeitung eines Gesetzes zur Regelung der Kryptowährungsindustrie in Betracht zu ziehen. Er argumentierte, dass ein „unregulierter Kryptoraum nicht im besten Interesse von irgendjemandem ist“.

Ihenyen, der die Stakeholders in Blockchain Technology Association of Nigeria (SIBAN) leitet, räumt jedoch ein, dass das vorgeschlagene Gesetz digitale Währungen zwar nicht ausdrücklich erwähnt oder sich darauf bezieht, Krypto-Ponzi-Systeme jedoch zu dem gehören, was der Gesetzgeber als „verbotene Systeme“ bezeichnet.

Die Bemerkungen des Vorsitzenden von SIBAN folgen Berichten, dass der nigerianische Gesetzgeber ein Gesetz zur Aufhebung und Neufassung des Kapitalmarkt-, Investitions- und Wertpapiergesetzes des Landes für eine zweite Lesung verabschiedet hatte. Ibrahim Babangida, einer der Gesetzgeber, der sich für eine Gesetzesänderung einsetzt, wird in einem Bericht der Premium Times zitiert, der erklärt, warum dies geändert werden muss. Er sagte:

Der Gesetzentwurf verbietet Ponzi-/Pyramidensysteme sowie andere illegale Investitionssysteme und schreibt eine Gefängnisstrafe von nicht weniger als 10 Jahren für Förderer solcher Systeme vor.

Neben der Forderung nach einer Freiheitsstrafe will der Gesetzgeber auch, dass das neue Gesetz der nigerianischen Börsenaufsichtsbehörde die Befugnis einräumt, Ponzi-Systeme zu schließen. Der Gesetzgeber besteht auch darauf, dass das aktuelle Gesetz nicht mit den aktuellen Trends in der Kapitalmarktregulierung vereinbar ist, weshalb das Gesetz überarbeitet werden muss.

Die meisten angeblichen Krypto-Ponzis haben nichts mit Kryptowährungen zu tun

In der Zwischenzeit erklärte Ihenyen gegenüber Bitcoin.com News, dass, obwohl sogenannte Krypto-Ponzi-Schemata die Schlagzeilen dominierten, sich später herausstellte, dass einige dieser Investitionen nichts mit Kryptowährungen zu tun hatten. Er sagte:

Der knifflige Teil bei den meisten sogenannten Krypto-Ponzi-Schemata ist jedoch – worauf ich hinweisen muss – dass viele dieser sogenannten „Krypto-Ponzis“ nichts mit Krypto zu tun haben, außer dass Krypto verwendet wurde, um die ahnungslosen Teilnehmer einzusammeln. Gelder, genauso wie diese schlechten Schauspieler Fiat-Währungen hätten verwenden können.

In Fällen, in denen es sich tatsächlich um Krypto handelt, wenn es sich bei einem solchen Krypto nicht um Betrug oder Betrug handelt,coin, dann „stellst du fest, dass es oft nicht die investierte Krypto ist, die gescheitert ist“. Vielmehr seien es die Promoter oder Vermarkter, die schließlich die Gelder der Teilnehmer veruntreuen oder einfach verschwinden, wodurch die Investition zusammenbricht, sagte Ihenyen.

Abschließend sagte der SIBAN-Präsident: „Solange das so ist [proposed law] Anleger und Verbraucher schützen will, ist zu begrüßen.“

Was denkst du über diese Geschichte? Sie können Ihre Ansichten im Kommentarbereich unten teilen.

Der nigerianische Gesetzgeber drängte darauf, eine Regulierung der Kryptoindustrie in Betracht zu ziehen, nachdem er vorgeschlagen hatte, Ponzi-Betreiber inhaftieren zu lassen – Emerging Markets, Krypto News Österreich

Terence Zimwara

Terence Zimwara ist ein preisgekrönter Journalist, Autor und Schriftsteller aus Simbabwe. Er hat ausführlich über die wirtschaftlichen Probleme einiger afrikanischer Länder geschrieben und darüber, wie digitale Währungen Afrikanern einen Fluchtweg bieten können.














Bildnachweis: Shutterstock, Pixabay, WikiCommons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"