Krypto News

Darknet Forum Dread wird nach monatelanger Ausfallzeit aufgrund eines DDOS-Angriffs neu gestartet –

Laut dem Webportal darkdot.com und dem anonymen Journalisten Darkdotfail ist das beliebte Darknet-Forum Dread seit einem Monat geschlossen. Das bekannte Forum, das ein Ort für Kunden des Darknet-Marktes (DNM) war, um die Betriebssicherheit zu diskutieren, bestimmte Anbieter zu bewerten und über Ideen für verdeckte Lieferungen zu sprechen, ist seit 30 Tagen abwesend. Der Gründer des Forums, „Hugbunter“, hat jedoch erklärt, dass es in naher Zukunft neu starten wird.

Der Gründer des Dread Forums gibt Pläne für einen Neustart bekannt

In der Untergrundwelt der Darknet-Märkte (DNMs) war das Forum Dread dafür bekannt, eine Anlaufstelle für Informationen zu sein. Laut einem Update vom 1. Januar 2023, das auf darkdot.com gehostet wird, ist das Forum seit einem Monat nicht verfügbar. „Dread ist eine wichtige Quelle der Wahrheit in einer anonymen Community, in der es zu Betrügereien kommt“, heißt es in dem Update. „Das beliebte Tor-Forum zur Meinungsfreiheit ging am 30. November 2022 offline und muss noch zurückkehren.“ Das Update fügt hinzu, dass das Dread-Admin-Team zwar normalerweise Status-Updates auf Reddit unter /r/dreadalert veröffentlicht, die Kommunikation jedoch spärlich war.

Der als Darkdotfail bekannte anonyme Journalist hat auf Twitter über das Problem geschrieben, und ihre Website, dark.fail, weist auch darauf hin, dass Dread derzeit offline ist. Laut einem Update vom 5. Januar 2023 auf der Website ist Dread aufgrund eines DDOS-Angriffs offline und Leser sollten /r/dreadalert folgen, um Updates zu erhalten. Am 2. Januar 2023 schrieb der DNM- und Tor-Forscher, dass der Gründer von Dread, Hugbunter, privat bestätigt habe, dass das Forum zurückkehren werde. „Dread ist jetzt seit einem Monat offline, Hugbunter hat uns privat bestätigt, dass es zurückkehren wird“, schrieb Darkdotfail. Zwei Tage später teilte Darkdotfail ein Update aus dem Reddit-Forum /r/dreadalert.

Der Datenschützer und anonyme Journalist sagte:

Hugbunter hat ein Update bezüglich der Ausfallzeit von Dread auf /r/dreadalert gepostet. In der Zwischenzeit hat das Team hinter Incognito Market während der Ausfallzeit von Dread opportunistisch ein konkurrierendes Forum, Libre, codiert und gestartet. Hier wird es nie langweilig.

Die Nachricht von Hugbunter, die die PGP-Signatur des Gründers enthält, erklärt, dass das Team „extrem hart daran gearbeitet hat, den Dienst wiederherzustellen“. In der Nachricht schätzt der Dread-Gründer, dass das Team etwa eine Woche von einer soliden geschätzten Ankunftszeit (ETA) entfernt ist.

„Im Moment sind wir ungefähr eine Woche davon entfernt, eine solide ETA für eine Rückkehr von Dread geben zu können, aber ich werde sagen, dass wir hoffen, dass es nächste Woche sein wird“, sagte Hugbunter detailliert. „Dies hängt davon ab, dass es keine weiteren Probleme gibt, da wir alles auf der Serverseite abschließen und auch, ob ich es schaffe, einige Umschreibungen der Codebasis rechtzeitig durchzuarbeiten, aber es ist keine leichte oder kleine Aufgabe – also kein weiterer Druck bitte.“

Dies ist nicht das erste Mal, dass Dread eine signifikant lange Ausfallzeit erlebt. Am 30. September 2019, Bitcoin.com News gemeldet beim ersten großen Ausfall des Forums. Zu dieser Zeit war Hugbunters Totmannschalter Ausgelöst, was zu einem vorübergehenden Kontrollverlust über das Forum führt. Hugbunter kehrte jedoch kurz darauf zurück und validierte die Identität des Forumbesitzers durch die PGP-Schlüssel, die mit dem Dread-Gründer verbunden sind. Das Forum blieb bis auf einige Ausnahmen aufgrund von DDOS-Angriffen aktiv November 2022. Zusätzlich zu Dreads Ausfall durch DDOS-Angriffe berichtete das Tor-Projekt, dass das Tor-Netzwerk selbst um fast 50 % langsamer geworden ist.

In der Nachricht vom 3. Januar erklärte Hugbunter, der Gründer von Dread, dass die DDOS-Probleme des Forums bis zu seiner Rückkehr gelöst seien und „jeder andere Dienst, der Hilfe benötigt“. Hugbunter versprach, dass Dread mit einer überarbeiteten Benutzererfahrung und angemessenem DDOS-Schutz neu starten wird, und sagte: „Die Pläne, die ich mit dem Relaunch und auch für die nahe Zukunft habe, werden es uns allen ermöglichen, erheblich voranzukommen, und wir werden diesen Bereich weiter erneuern . Wir gehen nirgendwohin und ich habe noch viel zu bieten und zu teilen.“

Was denkst du über die aktuelle Ausfallzeit von Dread und die Erklärung von Hugbunter, dass das Forum bald zurückkehren wird? Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema im Kommentarbereich unten mit.

Darknet Forum Dread wird nach monatelanger Ausfallzeit aufgrund eines DDOS-Angriffs neu gestartet –, Krypto News Österreich

Jamie Redman

Jamie Redman ist der Nachrichtenleiter bei Bitcoin.com News und ein in Florida lebender Journalist für Finanztechnologie. Redman ist seit 2011 aktives Mitglied der Kryptowährungs-Community. Er hat eine Leidenschaft für Bitcoin, Open-Source-Code und dezentrale Anwendungen. Seit September 2015 hat Redman mehr als 6.000 Artikel für Bitcoin.com News über die heute aufkommenden disruptiven Protokolle geschrieben.




Bildnachweis: Shutterstock, Pixabay, WikiCommons

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"