Krypto News

Bitcoin hart von Inflationsängsten getroffen, erleidet den schlimmsten täglichen Rückgang seit Januar

  • Die Kryptomärkte verloren 140 Milliarden US-Dollar, nachdem die Marktstimmung aufgrund der Nervosität im Zusammenhang mit den jüngsten Inflationsmanövern der Federal Reserve sauer geworden war
  • Bitcoin brach um 10 % ein, um den zweitgrößten Intraday-Rückgang in diesem Jahr zu markieren, und wurde auf dem niedrigsten Stand seit vier Monaten gehandelt

Bitcoin markierte am Donnerstag den schlimmsten täglichen Rückgang seit vier Monaten und fiel um fast 10 % auf Tiefststände, die seit Januar nicht mehr erreicht wurden.

Die Top-Kryptowährung nach Marktkapitalisierung begann den Tag bei 39.727 $, rutschte aber bis zum Nachmittag ET unter 36.000 $ ab, so die Angaben CoinMarketCap Daten.

Bitcoin ist in diesem Jahr nur ein einziges Mal an einem einzigen Tag so stark gefallen. Am 21. Januar eröffnete BTC bei 40.699 $, fiel aber allmählich um 12 %, um am Ende des Tages unter 35.800 $ zu handeln.

Der Rest des Kryptomarktes folgte diesem Beispiel. Ether verlor etwa 7 %, während Solana mit einem Verlust von 15 % am stärksten von den Top 10 der digitalen Assets betroffen war.

Kryptowährungen verloren insgesamt 7,5 % oder 140 Milliarden US-Dollar – von 1,9 Billionen US-Dollar auf 1,76 Billionen US-Dollar, was die niedrigste Marktkapitalisierung seit Februar darstellt.

Schwaches Krypto spiegelte die Stimmung bei allen Aktien wieder. Im Intraday-Handel gab der Dow 3,5 % nach; der S&P 500 fiel um 5 %; und der NASDAQ verlor 5,5 %. Andererseits stiegen die Renditen 10-jähriger Staatsanleihen um 3,1 %.

Die Verluste kamen trotz allgemeiner Marktbegeisterung am Mittwoch, als sowohl der S&P als auch der NASDAQ um etwa 3 % zulegten.

Analysten gingen davon aus, dass die weit verbreitete Rallye der Erleichterung das Vertrauen in die Fähigkeit des Vorsitzenden der US-Notenbank, Jerome Powell, zeige, die Inflation zu drosseln, ohne eine Rezession auszulösen.

Powell hatte zugesagt, den Referenzzinssatz in naher Zukunft nicht um 0,75 % zu erhöhen, und stattdessen seine 50-Basispunkte-Strategie bekräftigt. Die Märkte schossen in die Höhe – vorerst.


. .


Der Beitrag „Bitcoin von Inflationsängsten hart getroffen, erleidet den schlimmsten täglichen Rückgang seit Januar“ ist keine finanzielle Beratung.

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"