Krypto News

Bericht – Regulierung

Die State Bank of Pakistan (SBP), die Zentralbank des Landes, hat Berichten zufolge beschlossen, die Verwendung aller Kryptowährungen innerhalb des Landes zu verbieten. Die Zentralbank hat auch den Obersten Gerichtshof von Sindh aufgefordert, „nicht autorisierte Operationen“ von Krypto-Börsen zu verbieten und Strafen gegen sie zu verhängen.

Das pakistanische Interministerielle Komitee empfiehlt das Verbot von Kryptowährung und allen damit verbundenen Aktivitäten

Ein hochrangiger interministerieller Ausschuss, der gebildet wurde, um Empfehlungen dazu abzugeben, ob jede Form von Kryptowährung nach pakistanischem Recht zulässig sein sollte, hat Berichten zufolge am Mittwoch seinen Bericht dem Obersten Gerichtshof von Sindh vorgelegt.

Das Komitee wurde vom Sindh High Court unter der Aufsicht des stellvertretenden Gouverneurs der State Bank of Pakistan (SBP) und Beamten des pakistanischen Finanzministeriums, des Ministeriums für Informationstechnologie, der Telekommunikationsbehörde und der Securities and Exchange Commission eingesetzt.

Der 38-seitige Bericht, der dem Gericht von der stellvertretenden SBP-Gouverneurin Sima Kamil vorgelegt wurde, empfiehlt ein vollständiges Verbot aller Kryptowährungen und damit zusammenhängender Aktivitäten in Pakistan.

Das Komitee erklärte, dass Kryptowährung für illegal erklärt werden sollte, und betonte, dass es nach sorgfältiger Analyse festgestellt habe, dass die Risiken der Kryptowährung ihre Vorteile für Pakistan bei weitem überwiegen. Der Bericht warnt auch davor, dass Kryptowährungen für Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verwendet werden könnten.

Darüber hinaus forderte das Komitee das Gericht auf, „nicht autorisierte Operationen“ von Krypto-Börsen zu verbieten und Strafen gegen sie zu verhängen, wie es einige Länder getan haben. Der Bericht zitiert aktuelle Untersuchungen der pakistanischen Federal Investigation Agency (FIA) zu Krypto-Börsen, einschließlich Binance, und den Risiken, die sie für Investoren darstellen.

Das Oberste Gericht von Sindh wies das Komitee an, eine Kopie des Berichts an das Finanzministerium und das Rechtsministerium zu senden, um die endgültige Entscheidung darüber zu treffen, ob irgendeine Form von Kryptowährung in Pakistan erlaubt sein wird. Das Gericht wies die beiden Ministerien außerdem an, gemeinsam zu empfehlen, ob Kryptogeschäfte jeglicher Form im Land legal durchgeführt werden können. Sie sollen am 11. April einen Bericht über ihre Entscheidung vorlegen.

Der Petent Waqar Zaka, ein Fernsehmoderator und Krypto-Unternehmer, hat argumentiert, dass Kryptowährungen für legal erklärt werden sollten. Das Gericht wird die Anhörung seiner Petition am 12. April wieder aufnehmen.

Glauben Sie, dass Pakistan Kryptowährungen bald verbieten wird? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Bericht – Regulierung, Krypto News Österreich

Kevin Helms

Als Student der österreichischen Wirtschaftswissenschaften entdeckte Kevin Bitcoin im Jahr 2011 und ist seitdem ein Evangelist. Seine Interessen liegen in der Bitcoin-Sicherheit, Open-Source-Systemen, Netzwerkeffekten und der Schnittstelle zwischen Ökonomie und Kryptographie.




Bildnachweis: Shutterstock, Pixabay, WikiCommons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Abonniere uns auf Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"