Krypto News

Australische Polizei beschlagnahmt Kryptowährung im Wert von 1 Million US-Dollar mit Hilfe des FBI – Regulierung

Die australische Bundespolizei (AFP) hat bestätigt, dass der Oberste Gerichtshof von New South Wales die Einziehung der Kryptowährung eines verurteilten Hackers angeordnet hat. „Der Betrag der verfallenen Kryptowährung, mehr als 1,2 Millionen US-Dollar, ist der größte Verfall von Kryptowährung durch das Commonwealth“, sagte die AFP.

„Größter Commonwealth-Verfall von Kryptowährung“

Die australische Bundespolizei (AFP) gab am Freitag bekannt, dass einem verurteilten Hacker „befohlen wurde, mehr als 1,66 Millionen US-Dollar einzubüßen“. [Australian dollars] in Kryptowährung und Bargeld an das Commonwealth.“

Der 23-jährige Täter aus Sydney bekannte sich im Oktober vergangenen Jahres verschiedener Straftaten schuldig. Die von der AFP geführte Criminal Assets Confiscation Taskforce (CACT) „erhielt einstweilige Verfügungen über Kryptowährung sowie Bank- und Paypal-Konten, die unter falschen Namen geführt wurden, aber im Verdacht stehen, von dem Mann kontrolliert zu werden“, erklärte die AFP.

Der Oberste Gerichtshof von New South Wales ordnete letzte Woche die Einziehung seiner 1,66 Millionen australischen Dollar auf das Commonwealth Confiscated Assets Account an, darunter mehr als 1,2 Millionen AUD (902.276) in Kryptowährung. Die AFP detailliert:

Der Betrag der verfallenen Kryptowährung, mehr als 1,2 Millionen US-Dollar, ist der größte Verfall von Kryptowährung durch das Commonwealth.

Die Gelder werden von Innenministerin Karen Andrews umverteilt, um Kriminalprävention, Strafverfolgung und gemeinschaftliche Sicherheitsinitiativen zu unterstützen, heißt es in der Ankündigung.

Der Australier hat sich mit einem Mann in den USA verschworen, „um die Logins und Passwörter von Streaming-Service-Kunden zu stehlen und sie dann online zu einem günstigeren Preis zu verkaufen“, fügte die AFP hinzu. Berichten zufolge heißt der Mann aus Sydney Evan McMahon. Sein Komplize in den USA war Samuel Joyner.

Die Untersuchung begann, nachdem das US Federal Bureau of Investigation (FBI) im Mai 2018 Informationen über eine Kontogenerator-Website an die AFP weitergeleitet hatte, die gestohlene Kontodaten für Online-Abonnementdienste wie Netflix, Spotify und Hulu verkaufte.

Die Ermittler der AFP-Cyberkriminalität haben daraufhin im Haus des Sydney-Mannes einen Haftbefehl vollstreckt und Kryptowährung und verschiedene Beweise beschlagnahmt. Im April wurde er zu zwei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt.

Was halten Sie von diesem Fall? Lassen Sie es uns im Kommentarbereich unten wissen.

Bildnachweise: Shutterstock, Pixabay, Wiki Commons

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Abonniere uns auf Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"