Krypto News

Angeblicher Anwalt des Bitcoin-Wäschers sucht Gefangenentausch mit Russland

  • Vinniks Psychiater sagten, er habe aufgrund des Isolationsstresses einen teilweisen Gedächtnisverlust
  • Ihm drohen 55 Jahre Gefängnis, was laut Anwalt einer lebenslangen Haftstrafe entspricht

Alexander Vinnik, der angebliche Bitcoin-Wäscher, der kürzlich nach mehr als fünf Jahren Rechtsstreit an die USA ausgeliefert wurde, versucht, einen Weg zurück nach Russland zu finden.

Sein französischer Anwalt Frédéric Bélot forderte Russland auf, bei einem Deal mit den USA zu vermitteln, der die Freilassung von Vinnik im Rahmen eines Gefangenenaustauschs vorsieht.

Bélot schrieb in einem von Blockworks eingesehenen Brief, dass „das Einzige, was Alexander retten kann“, die russischen Verhandlungen mit den USA seien. Der an Außenminister Sergej Lawrow adressierte Brief beschreibt den Weg seines Mandanten von der Untersuchungshaft bis zur Auslieferungshaft.

Reuters berichtete die Nachricht erstmals am Dienstag.

Bélots Antrag kommt etwa einen Monat, nachdem US-Außenminister Anthony Blinken sagte, Washington habe eine „beachtliches Angebot“ nach Russland, um dort festgehaltene US-Bürger freizulassen. Blinkens Angebot bezog sich auf WNBA-Star Brittney Griner und den ehemaligen US-Marine Paul Whelan, die in Moskau festgenommen werden getrennte Gebühren.

Vinnik war berechnet im Jahr 2017 unter einer 21-köpfigen Anklage wegen angeblicher Wäsche von Bitcoin im Wert von über 4 Milliarden Dollar über seine Krypto-Börse BTC-e. Das Justizministerium sagte, er habe auch Gelder aus dem Mt. Gox-Hack erhalten und diese über verschiedene Börsen gewaschen.

Chief Don Fort von der Kriminalpolizei des Internal Revenue Service sagte, Vinnik habe „Identitäten gestohlen, den Drogenhandel erleichtert und dabei geholfen, kriminelle Einnahmen von Syndikaten auf der ganzen Welt zu waschen“.

Das war er nachträglich verhaftet in Griechenland auf Ersuchen der USA in jenem Jahr, als er mit seiner Familie in einem Dorf am Strand war. Die USA, Frankreich und Russland hatten für seine Auslieferung gekämpft – und 2020 kam er schließlich ins französische Gefängnis.

Anschließend wurde er kurz nach Athen zurückgeschickt, von wo aus er letzten Monat an die USA ausgeliefert wurde. Der Anwalt teilte Blockworks damals in einer E-Mail mit, dass er Vinnik weiterhin neben einem amerikanischen Anwalt verteidigen werde.

Vinnik bestreitet, Bitcoin gewaschen zu haben

Vinnik hat die Anschuldigungen, die ihm zur Last gelegt werden, nie akzeptiert, und sein Anwalt sagt, dass er weiterhin alle Anklagen gegen ihn bestreitet.

Insbesondere heißt es in dem Schreiben des Anwalts, dass Vinniks Haftzeit in Frankreich stressig war – Psychiater stellten fest, dass er mit einem episodischen Gedächtnisverlust konfrontiert war. Der Anwalt erklärte auch, dass Vinniks Frau Alexandra im November 2020 im Alter von 34 Jahren starb, nachdem sie sich wegen einer nicht näher bezeichneten Krankheit sechs Operationen unterzogen hatte.

Vinnik hatte bei den französischen Behörden um Erlaubnis gebeten, zur Beerdigung seiner Frau nach Russland reisen zu dürfen, aber das sei „entschieden abgelehnt worden“, sagte der Anwalt.

In dem Brief heißt es weiter, dass Vinniks Kinder aufgehört haben zu fragen, wann er nach Hause zurückkehren wird, da die Trennung umfangreich war.

Ihm droht eine Höchststrafe von 55 Jahren wegen des Betreibens eines nicht lizenzierten Gelddienstleistungsgeschäfts, der Verschwörung zur Begehung von Geldwäsche und der Beteiligung an rechtswidrigen Geldtransaktionen. Berichten zufolge beschrieb Bélot die Haftstrafe als gleichbedeutend mit einer lebenslangen Haftstrafe.

Das russische Außenministerium hat die Anfrage von Blockworks bis zum Redaktionsschluss nicht beantwortet.


Besuchen Sie Europas führende institutionelle Krypto-Konferenz mit einem Rabatt. Nur noch 3 Tage, um £250 auf Tickets zu sparen – Verwenden Sie den Code LONDON250.


Der Beitrag Angeblicher Anwalt des Bitcoin-Launderers sucht Gefangenentausch mit Russland ist keine finanzielle Beratung.

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"