Krypto News

Analysten schätzen die Wahrscheinlichkeit von Zinserhöhungen im März ein, da der CPI erneut enttäuscht

  • Die US-Verbraucherpreise steigen immer noch, wobei der Januar den größten Anstieg gegenüber dem Vorjahr seit 1982 verzeichnete
  • Die Inflationsprobleme sind laut Analysten bereits in den Markt eingepreist, aber die Zinserhöhungsspekulationen gehen weiter

Die US-Verbraucherpreise stiegen im Januar erneut und zeigten erneut den größten jährlichen Inflationsanstieg seit 40 Jahren. In den 12 Monaten bis Januar stieg der Verbraucherpreisindex um 7,6 %, gegenüber 7 % im Dezember, was dem neuesten Index zufolge den größten Anstieg gegenüber dem Vorjahr seit 1982 darstellt Prüfbericht.

Bitcoin und Ether verloren unmittelbar nach der Veröffentlichung des Berichts 3,6 % bzw. 5,2 %, bevor sie später am Donnerstagmorgen wieder zulegten. Aktien erlebten ebenfalls einen leichten Rückgang bei der Eröffnung, stiegen aber größtenteils später in der Handelssitzung.

„US-Aktien machten den größten Teil der inflationsbedingten Verluste wieder wett, da die Anleger davon ausgehen, dass der Preisdruck kurz vor der politischen Sitzung der Federal Reserve im März seinen Höhepunkt erreichen könnte“, sagte Edward Moya, leitender Marktanalyst bei OANDA. „Zwei der größten Inflationsdrücke waren die steigenden Preise für Unterkünfte und neue Fahrzeuge, die sich beide im nächsten Quartal zu verbessern scheinen.“

Ökonomen erwarteten für Januar einen Anstieg um 7,3 %. Dies ist das achte Mal in den letzten 10 Monaten, dass Ökonomen die Inflationsentwicklung unterschätzt haben.

„[The CPI reading is] definitiv höher als die Erwartungen und eröffnet die Möglichkeit einer Beschleunigung der Inflation – was wirklich schlecht ist“, sagte Joseph Wang, ein ehemaliger Senior Trader im Open Markets Desk der Fed.

„Da einige Fed-Präsidenten bereits gegen eine Anhebung um 50 Basispunkte aktenkundig sind, halte ich das nicht für wahrscheinlich.“

Letzte Woche sagte Wang zu Blockworks, er rechne nicht mit einer solchen Zinserhöhung im März, aber eine später im Jahr bleibt möglich.

„Ich vermute, dass sie sehr aggressiv sein werden – vielleicht eine Erhöhung, jedes Treffen, vielleicht sogar 50 Basispunkte bei einem Treffen in der Zukunft“, sagte Wang.

Die Wahrscheinlichkeit einer Erhöhung um 50 Basispunkte im März liegt laut Angaben bei etwa 27 % Fed-Fonds-Futures. Eine Erhöhung um 25 Basispunkte ist zu etwa 73 % wahrscheinlich.

„Die Fed hat seit mindestens 1990 keinen Zinszyklus mit einer Erhöhung um 50 Basispunkte begonnen“, schrieb Nicholas Colas, Mitbegründer von DataTrek Research, kürzlich in einer Mitteilung. „Ein solcher Schritt wäre daher sehr ungewöhnlich, aber der Vorsitzende Powell hat wiederholt gesagt, dass das aktuelle Umfeld anders als in der jüngsten Vergangenheit ist.“

Es sei schwierig zu spekulieren, wann Zinserhöhungen beginnen könnten, betonte Wang.

„Die Fed hasst es, den Markt zu überraschen, und die aktuellen Futures-Preise sind zu unklar“, sagte Wang. „Ich gehe davon aus, dass Fed-Sprecher in den kommenden Tagen herauskommen werden, um in beide Richtungen klar zu telegrafieren. Wahrscheinlich wissen sie aber noch nicht, was sie tun sollen.“

Die nächste Sitzung des Federal Open Market Committee der Fed ist für den 15. und 16. März geplant. Eine Zusammenfassung der Wirtschaftsprognosen wird ebenfalls nach der Sitzung veröffentlicht.


. .


Der Beitrag Analysten wiegen die Wahrscheinlichkeit von Zinserhöhungen im März, da der Verbraucherpreisindex erneut enttäuscht ist keine finanzielle Beratung.

Wir sind eine verifizierte Google News Nachrichtenquelle. Krypto-News auf Deutsch und alle Prognosen gibt es auch in unseren sozialen Kanälen & auf Google News. Kein Spam, Keine Networker und keine Clickbaits.
Google NewsFacebookTwitterReddit

Krypto News Österreich

Das führende Krypto-Magazin in Österreich. Immer auf dem neuesten Stand mit allen Analysen, Prognosen, News und Charts zu allen Kryptowährungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"